Die 5 Lernstrategien

Nur wenige kommen ganz oben an. Eine der wichtigsten Vorraussetzungen hierfür ist, dass man weiß wie man am besten lernt.

Aber welche Lernmethode passt zu mir? Hier stelle ich 5 Lernstrategien vor, die jede für sich einzigartig und bedeutsam ist ...

1 Hinfallen - Aufstehn - Weiter machen

Ich habe dieses Bild vor Augen: Ein kleines Kind fällt, steht aber gleich wieder auf. In diesem Fall geht es nicht darum aus einem Fehler zu lernen, sondern immer wieder weiter zu machen.

2 Aus Fehlern lernen

Mit dem Laufrad bergab? Oh macht dies Freude! Aber auf Schotter kann man auch mal wegrutschen. Der Schmerz ist unangenehm ...

Das nächste mal fahre ich vorsichtiger.

3 Aus den Fehlern anderer lernen

Meine Geschwister haben mich fallen sehen. Sie lassen sich beim nächsten Berg an die Leine nehmen. Sie haben ihren Lektion daraus gezogen.

Aus den Fehlern anderer zu lernen ist dann erfolgreich, wenn man den Schmerz des anderen vor Augen hat.

4 Weitblick

Bei der Optimierung meiner Home­page schaue ich wie andere es mach­en und vor allem darauf, was beson­ders gut ge­lungen ist. Dabei ändert sich der Fo­kus von der Nähe zur Wei­te. Ich schaue auf das Posi­tive. In der Betriebs­wirt­schaft ist dies unter dem Stich­wort "Bench­marking" bekannt. Die Mess­latte wird von anderen ge­setzt und daran orien­tiere ich mich.

5 Der persönliche Coach

Es ist eine besondere Ehre einen persön­lich­en Rat­geber zu haben, der Experte auf sei­nem Gebiet ist. Hast Du so jemanden bei einem Rennen, hast Du den ent­scheiden­den Vor­teil auf Dei­ner Seite.

Manch einer wundert sich warum ich regelmäßig in der Bibel lese. Die Antwort liegt auf der Hand: Ich habe einen persönlichen Coach auf meiner Seite der mir den entscheidenden Vorteil verschafft.

Idee von LET e.V.:     letbw.de

D. Supper 06.08.2015

Die 5 Lernstrategien

Nur wenige kommen ganz oben an. Eine der wichtigsten Vorraussetzungen hierfür ist, dass man weiß wie man am besten lernt. Aber welche Lernmethode passt zu mir? Hier stelle ich 5 Lernstrategien vor, die jede für sich einzigartig und bedeutsam ist ...

1 Hinfallen - Aufstehn - Weiter machen

Ich habe dieses Bild vor Augen von einem kleinen Kind das hinfällt aber gleich wieder aufsteht und weiter läuft. Es geht nicht darum aus einem Fehler zu lernen, sondern immer wieder weiter zu machen.

2 Aus Fehlern lernen

Mit dem Laufrad bergab? Oh macht dies Freude! Aber auf Schotter kann man auch mal wegrutschen. Der Schmerz ist unangenehm ... Das nächste mal fahre ich vorsichtiger.

3 Aus den Fehlern anderer lernen

Meine Geschwister haben mich fallen sehen. Sie lassen sich beim nächsten Berg an die Leine nehmen. Sie haben ihren Lektion daraus gezogen. Aus den Fehlern anderer zu lernen ist dann erfolgreich, wenn man den Schmerz des anderen vor Augen hat.

4 Weitblick

Bei der Optimierung meiner Home­page schaue ich wie andere es mach­en und vor allem darauf, was beson­ders gut ge­lungen ist. Dabei ändert sich der Fo­kus von der Nähe zur Wei­te. Ich schaue auf das Posi­tive. In der Betriebs­wirt­schaft ist dies unter dem Stich­wort "Bench­marking" bekannt. Die Mess­latte wird von anderen ge­setzt und daran orien­tiere ich mich.

5 Der persönliche Coach

Es ist eine besondere Ehre einen persön­lich­en Rat­geber zu haben, der Experte auf sei­nem Gebiet ist. Hast Du so jemanden bei einem Rennen, hast Du den ent­scheiden­den Vor­teil auf Dei­ner Seite. Meine Schüler wundern sich warum ich regelmäßig in der Bibel lese. Die Antwort liegt auf der Hand: Ich habe einen persönlichen Coach auf meiner Seite der mir den entscheidenden Vorteil verschafft.

D. Supper 06.08.2015

© schon erlebt